Formular für Anfragen

Newsletter Anmeldung

Geräuscharme Fahrzeuge

Rück- und Ausblick

Weniger Emission, weniger Lärm, weniger Belastung für die Umwelt. Das sind die Schlagworte, unter denen E-Mobilität als Alternative zum konventionellen Kraftfahrzeug gepriesen wird und tatsächlich fällt der geringere Energieverbrauch von Elektrofahrzeugen in Diskussionen um Nachhaltigkeit und Ressourcennutzung positiv ins Gewicht. Dennoch stellt sich bei all der Zuversicht, die in E-Mobilität gelegt wird, ein für manche unerwartetes Problem: Geräuscharmut bedeutet nicht nur weniger Lärmbelastung. Geräuscharmut bedeutet ebenso eine potentielle Gefahr für alle anderen im Straßenverkehr Beteiligten.

mehr erfahren zu Geräuscharme Fahrzeuge

„Gemeinsam mehr sehen“ im Fernsehen

TV-Spots des Blinden- und Sehbehindertenverband Österreich (BSVÖ) und seiner Landesorganisationen sorgen im November österreichweit für Aufmerksamkeit

Nach dem erfolgreichen ersten Durchgang der Dachmarkenkampagne des Blinden- und Sehbehindertenverband Österreich (BSVÖ), in dem mittels Plakaten und Citylights österreichweit die Kernbotschaften des BSVÖ kommuniziert wurden, folgt nun der zweite Durchgang. In TV-Spots, die sowohl im ORF als auch auf Privat-Sendern ausgestrahlt werden, soll unter dem Claim des BSVÖ „Gemeinsam mehr sehen“ auf den Markenkern des Blinden- und Sehbehindertenverband Österreich und seiner sieben Landesorganisationen aufmerksam gemacht werden.

mehr erfahren zu „Gemeinsam mehr sehen“ im Fernsehen

Bewerbungstrainings für blinde und sehbehinderte Jugendliche und junge Erwachsene – Jetzt Trainer werden!

Train-the-Trainer Workshop in Paris

Das EBU Projekt ADVISE hilft blinden und sehbehinderten Jugendlichen, die Hürden des Bewerbungsprozesses bis hin zum Vorstellungsgespräch selbstbewusst zu meistern. In Workshops haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, durch Rollenspiele, Praxisbeispiele und Übungen erste Erfahrungen rund um das Thema Bewerbungen zu erlangen. In einem ersten Schritt werden dafür die zukünftigen Trainer in einem Train-the-Trainer Workshop am 13. Dezember 2018 in Paris ausgebildet.

mehr erfahren zu Bewerbungstrainings für blinde und sehbehinderte Jugendliche und junge Erwachsene – Jetzt Trainer werden!

Polly Apfelbaum © Belvedere, Wien, 2018 / Foto: Johannes Stoll Courtesy die Künstlerin & Frith Street Gallery, London

Anders Sehen im Belvedere 21

Polly Apfelbaum

Anders Sehen im Belvedere 21 – bei regelmäßigen Tastführungen für blinde und sehbeeinträchtigte Besucherinnen und Besucher begeben wir uns auf eine besondere Entdeckungsreise durch unsere aktuellen Ausstellungen zeitgenössischer Kunst. Tastreliefs und auditive Beschreibungen leisten dabei wertvolle Unterstützung und eröffnen ein vollkommen neues Erleben mitten im Museum.

mehr erfahren zu Anders Sehen im Belvedere 21

Rechte von Fahrgästen mit Behinderungen

Die Verordnung über Fahrgastrechte im Bahnverkehr und ihre andauernde Novellierung

Die Verordnung (EG) Nr. 1371/2007 über die Rechte und Pflichten der Fahrgäste im Eisenbahnverkehr brachte einige allgemeingültige Mindestregelungen für alle mit sich, die in Europa mit dem Zug verreisen. Sie enthält ein spezielles Kapitel über die Rechte von Fahrgästen mit Behinderungen sowie von Fahrgästen mit eingeschränkter Mobilität. Dieser Artikel beschreibt die wichtigsten Elemente der bestehenden Verordnung und der vorgeschlagenen Neuerung aus der Sicht blinder und sehbehinderter Menschen.  

mehr erfahren zu Rechte von Fahrgästen mit Behinderungen

Tag des Weißen Stockes – Was wäre selbständige Mobilität ohne Mobilitätstraining?

Statement der Weltblindenunion zum 15. Oktober

Am Tag des Weißen Stockes feiern blinde und sehbehinderte Menschen weltweit ihre Unabhängigkeit, ihre Fähigkeiten und ihre Erfolge. Die Weltblindenunion (WBU) erinnert an die Bedeutung, die der sichere Umgang mit dem Stock für die selbständige Mobilität seiner Nutzer im Alltag hat sowie an den Mangel an entsprechenden Trainingsmöglichkeiten.

mehr erfahren zu Tag des Weißen Stockes – Was wäre selbständige Mobilität ohne Mobilitätstraining?