Stichwortsuche

11.06.2018

Lesung der Hörbücherei am 19. Juni 2018, 19:00

Rosemarie Poiarkov liest aus „Aussichten sind überschätzt“

cover "Aussichten sind überschätzt" © Residenz Verlag

Cover: Rosemarie Poiarkov: Ausichten sind überschätzt. Der Blick von der Straße nach oben zwischen zwei Althäuserreihen. In der Mitte der blasse Himmel und der Titel des Romans.

  • Bild 1 von 1

Auf einem Flohmarkt in Mexiko findet Luise ein Tondokument aus dem Wien des Jahres 1903. Was sagt die ferne Stimme? Wie lernt man Sprache? All dies treibt die Deutsch als Fremdsprache-Lehrende um, ebenso wie ihre unsichere Arbeitssituation. Wie hören wir zu und was sind wir bereit zu verstehen? Diese Fragen begleiten alle: Luises Lebensgefährten, den Tonarchivar Emil, der es liebt, das Knacken des Eises und das Rauschen der Straßen aufzunehmen; ihren Freund Milan, der sich in Sehnsucht zur schönen Zorica aus Novi Sad verzehrt; und den alten Josef Grasl, Luises Vater, den der Niedergang der Sozialdemokratie umtreibt… Nur er versteht die alte Stimme?

Rosemarie Poiarkov ist Journalistin und Trainerin für Deutsch als Fremdsprache, sie schreibt Prosa, Theatertexte, Hörspiele und ist Dramaturgin. 2001 war sie Stipendiatin im LCB Berlin. Für ihr Romandebüt bekam sie ein Stipendium des bmukk Österreich sowie der Literar-Mechana.

Eintritt frei

Veranstaltungsbeginn

Dienstag, 19. Juni 2018, 19 Uhr

Veranstaltungsort

Hörbücherei
Hietzinger Kai 85, 1130 Wien
Erreichbar mit: U-Bahn-Linie U4, Station „Braunschweiggasse“.

Reservierung

E-Mail: reservierung@hoerbuecherei.at
Telefon: +43 (1) 9827584-234
Telefax: +43 (1) 9827584-235

Hinweise

Die Reservierungen sind bis 15 min vor Beginn gültig.
Eine Induktionsschleife für schwerhörige Menschen ist vorhanden.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!