Stichwortsuche

13.05.2018

ANDERS SEHEN im Belvedere 21

Barrierefreie Kunstvermittlung

Brus © Günter Brus

Günter Brus mit weißer Farbe am Körper, darüber einem weißen Anzug, in der Mitte durch einen blutigen Farbstreifen geteilt, ist in Wien unterwegs. Im Hintergrund schauende Passanten. Schwarz-Weiß- Aufnahme.

Günter Brus, "Wiener Spaziergang", 1965
Foto: Ludwig Hoffenreich

  • Bild 1 von 1

Günter Brus. Unruhe nach dem Sturm

Entdecken Sie bisher unbekannte Werkserien und übergreifende Zusammenhänge im Gesamtwerk von Günter Brus. Mittels detaillierter Bildbeschreibungen lernen Sie bei dieser Führung das umfassende Œuvre des österreichischen Künstlers kennen – von der frühen gestischen Malerei über Performances und Aktionen bis zu späteren Zeichnungen, „Bild-Dichtungen“ und Theaterarbeiten.  

Als einer der wichtigsten Wegbereiter der Performancekunst macht Günter Brus in den 1960er-Jahren den Körper zum Ort seiner künstlerischen Auseinandersetzung und verstört damit die Öffentlichkeit. Anlässlich seines 80. Geburtstags würdigt das Belvedere 21 sein Gesamtwerk mit einer umfassenden Retrospektive.

Führung für blinde Menschen und Menschen mit Sehbehinderung

Wann: Freitag 18. Mai 2018, 16.30 Uhr

4 Euro (exkl. Eintritt für Menschen mit Behinderung sowie Assistenzpersonen à 2 Euro)
Treffpunkt: Foyer, Belvedere 21, Museum für zeitgenössische Kunst , Arsenalstraße 1, 1030 Wien
Dauer: 1 Stunde

Anmeldung

www.belvedere21.at/barrierefreie-angebote,
public21@belvedere.at
oder telefonisch unter +43 1 795 57 770