Stichwortsuche

12.08.2015

BSVÖ-Botschafter Clemens Unterreiner spendet Simulationsbrillen

10 hochwertige Simulationsbrillen für die Öffentlichkeits- und Aufklärungsarbeit des BSVÖ

BSVÖ-Präsident Dr. Markus Wolf bedankt sich bei Clemens Unterreiner (mit Simulationsbrille) für die Spende © BSVÖ

BSVÖ-Präsident Dr. Markus Wolf bedankt sich bei Clemens Unterreiner (mit Simulationsbrille) für die Spende

  • Bild 1 von 3
  • vor .

Der Botschafter des BSVÖ, Starbariton Clemens Unterreiner, bringt sein Engagement für blinde und sehbehinderte Menschen neuerlich zum Ausdruck. Über seinen gemeinnützigen Verein HILFSTÖNE (www.hilfstoene.at) ließ er dem Blinden- und Sehbehindertenverband Österreich 10 hochwertige Simulationsbrillen zukommen. Diese Brillen, die verschiedenste Arten der Sehbehinderung simulieren, sind ein wichtiges Hilfsmittel in der Öffentlichkeits- und Aufklärungsarbeit des BSVÖ. Familienmitgliedern und Freunden von Betroffenen kann ein Einblick in die Welt ihrer Angehörigen ermöglicht werden und interessierte Personen erkennen schon nach kurzer Tragedauer, mit welchen Herausforderungen und Barrieren sehbehinderte Menschen tagtäglich konfrontiert sind.

Unterreiner, als Kind selbst von einer starken Sehbehinderung betroffen, fühlte sich beim Tragen der Brillen sofort in diesen Lebensabschnitt zurückversetzt. "Es freut mich den BSVÖ mit dieser wichtigen Sachspende nachhaltig unterstützen zu können um mit diesen modernen Simulationsbrillen Betroffene, deren Angehörige sowie alle interessierten Personen über die verschiedenen Augenerkrankungen und deren Auswirkungen auf das Sehen aufklären und damit mehr Information und auch größeres Verständnis erzeugen zu können" betonte Unterreiner sein Engagement der HILFSTÖNE. Ebenfalls anwesend bei diesem Termin war Dr. Reinhard Told, Augenarzt und Mitglied des Vereines HILFSTÖNE, der beim Ausprobieren die realistische Nachempfindung der diversen Seheinschränkungen lobte und mit Dr. Wolf auch weitere positive Einsatzgebiete dieser Brillen erörterte. 

Die Brillen simulieren die folgenden 10 Beeinträchtigungen:

  1. Tunnelblick (völliger Verlust des peripheren Gesichtsfeldes)
  2. Rechtseitige Hemianopsie (Verlust des halben Gesichtsfeldes in jedem Auge)
  3. Linksseitige Hemianopsie (Verlust des halben Gesichtsfeldes in jedem Auge)
  4. Verringerte Sehschärfe von  ca.  0,32
  5. Verringerte Sehschärfe von ca. 0,02 bis 0,05.
  6. Variable Sehschärfe (unklarer Blick mit Lichtstreuung und Blendempfindlichkeit)
  7. Verringerte Sichtschärfe von weniger als 0,02
  8. Netzhautdegeneration (fleckiger Blick)
  9. Verlust der Fähigkeit in die Ferne zu sehen
  10. Schwerer Verlust des Sehvermögens (lediglich Lichtprojektionen sichtbar).

Der Blinden- und Sehbehindertenverband Österreich bedankt sich herzlich bei Herrn Clemens Unterreiner und seinen HILFSTÖNEN für die Spende sowie für seinen anhaltenden Einsatz für die Arbeit des BSVÖ.

Rückfragehinweis: Mag. Stefanie Steinbauer