Formular für Anfragen

Newsletter Anmeldung

Projekte

Weiterentwicklung auf professioneller Basis

"Barrierefreies Naturleben für alle" (2014 - )

Hintergrund:
Barrierefreie Naturerlebnisangebote für Menschen mit Behinderungen fördern

Ziel:
Die Initiative „Naturerleben für alle“ macht es sich zum Ziel, auf die Bedeutung barrierefreier Naturerlebnisangebote für Menschen mit Behinderungen aufmerksam zu machen und einem breiten Personenkreis den Zugang zur Natur zu ermöglichen. In einem ersten Schritt wurden 2014 wesentliche Kriterien im Rahmen von Naturführungen in den Donauauen rund um Wien gemeinsam mit blinden und sehbehinderten Menschen erarbeitet und die Ergebnisse in einem Leitfaden zusammengefasst. Weitere Zusammenarbeit zum Ausbau barrierefreier Naturangebote sind in Planung. Den Leitfaden finden Sie hier

Partner:
Naturfreunde, Österreichische Bundesforste, ÖZIV

Rolle BSVÖ:
Kooperationspartner

Kontakt:
DI Doris Ossberger

„film4all“ (2010 –)

Hintergrund:
Ausbau des barrierefreien Filmangebotes in Österreich

Ziel:
Forciert werden sollen vor allem mit Audiodeskription und Untertitelung versehene österreichische Fernseh- und Kinofilme sowie deren barrierefreie Ausstrahlung im ORF, dem Privat-TV, in Kinos sowie via DVD's, sowie die Stärkung des Ansehens und der Rolle der Audiodeskriptionen z.B. durch Schaffung eines Filmpreises  

Partner:
Hilfsgemeinschaft, ORF, RTR, ÖFI,  ÖGLB; Barrierefreie Filme Gmbh

Rolle BSVÖ:
Leitung/Koordination

Kontakt:
Mag. Alexander Guano

„Gemeinsam anders sehen“ (2014 –)

Hintergrund:
Inklusive Kunstvermittlung in Zusammenarbeit mit dem Kunsthistorischen Museum Wien

Ziel:
Entwicklung eines "Lesetasthörbuchs". Das Lesetasthörbuch bietet speziell für blinde und sehbehinderte Menschen einen neuen Zugang zu ausgewählten Werken großer Meister. Die Bilder werden dabei sowohl in Schwarz- als auch in Brailleschrift beschrieben, wobei verstärkte Kontraste bei den Abbildungen zur leichteren Erkennbarkeit beitragen und eine taktile Transparentfolie es zusätzlich ermöglicht, die Grundkomposition des Werkes zu ertasten. Auditive Informationen können einer dem Buch beiliegenden CD entnommen werden.

Rolle BSVÖ:
Kooperationspartner

Partner:
Kunsthistorisches Museum Wien

Weitere Informationen:
Die Fertigstellung des Lesetasthörbuches ist für Herbst 2014 geplant. Weitere Informationen erhalten Sie auf http://www.khm.at/de/unterstuetzen/lesetasthoerbuch/ sowie auf www.blindenverband.at.

Kontakt:
Mag. Stefanie Steinbauer, BA BA

„bank4all“ (2011 –)

Vollständiger Name:
Barrierefreie Geldausgabeautomaten für blinde und sehbehinderte Menschen

Hintergrund:
Blinde und sehbehinderte Menschen haben aufgrund der mangelnden Barrierefreiheit vor allem in der Bedienbarkeit derzeit nicht die Möglichkeit, ihnen unbekannte Geldausgabeautomaten spontan selbstständig zu nutzen

Ziel:
Geldausgabeautomaten sollen österreichweit für blinde Menschen mittels Sprachausgabe und für Menschen mit Sehbehinderungen durch eine optimierte Bildschirmdarstellung selbständig benutzbar sein (Umsetzung vorläufig für die Transaktionen „Bargeldbehebung“ und „Kontostandabfrage“)

Rolle BSVÖ:
Leitung/Koordination

Partner:
BAWAG P.S.K.; Blickkontakt – Interessensgemeinschaft sehender, sehbehinderter und blinder Menschen; Erste Bank der österreichischen Sparkassen; Hilfsgemeinschaft der Blinden und Sehschwachen Österreichs; Hypo Niederösterreich; Österreichische Blindenwohlfahrt; Österreichische Volksbanken; Payment Services Austria; Raiffeisen Zentralbank Österreich; Salzburger Banken Software;  Unicredit Bank Austria

Weitere Informationen:
www.bank4all.at – Seite in Entwicklung

Kontakt:
DI Doris Ossberger

„drivEkustik“ (2011 – 2014)

Vollständiger Name:
Fahrverhalten in und akustische Wahrnehmung von Elektro-Fahrzeugen

Hintergrund:
Geräuschlose Elektro-Fahrzeuge stellen eine Gefahr für Verkehrsteilnehmer dar, die auf akustische Informationen angewiesen sind.

Ziel:
Empfehlungen zur Herstellung der Verkehrssicherheit von Elektro-Fahrzeugen

Fördergeber:
Verkehrssicherheitsfond des BMVIT

Rolle BSVÖ:
Konsortialpartner

Partner:
Kuratorium für Verkehrssicherheit, Test & Training International, Austrian Institute of Technology, Schweizerische Beratungsstelle für Unfallverhütung

Weitere Informationen:
http://www.bmvit.gv.at/verkehr/strasse/sicherheit/fonds/vsf/27_drivekustik.html

Kontakt:
DI Doris Ossberger

„SpeechCode“ (2010 – 2012)

Vollständiger Name:
Sprechende Gebrauchs- und Produktinformation

Hintergrund:
Unzugänglichkeit von gedruckten Informationen für blinde Menschen, z.B. Beipackzettel von Medikamenten

Ziel:
Smartphone App, welche Informationen verbalisiert, die in gedruckten “SpeechCodes” kodiert sind

Rolle BSVÖ:
Konsortialpartner

Partner:
Sigmund Freud Universität, Technische Universität Wien, Medizinische Universität Wien, Actelion Pharmaceuticals, European Society for Quality in Healthcare

Weitere Informationen:
www.speechcode.eu

Kontakt:
DI Doris Ossberger 

 

Beteiligung an externen Projekten:

„ViDeA“ (2014 – 2016;)

Vollständiger Name:
Visual Design for All

Hintergrund:
Die derzeit aktuellen Normen und Richtlinien für barrierefreie Gestaltung von Gebäuden sind im Bereich der Belange für Menschen mit Seheinschränkungen lückenhaft.

Ziel:
Primäres Ziel des Forschungsprojekts ist eine Erarbeitung von barrierefreien Licht- und Beleuchtungslösungen in Wechselwirkung mit der gebauten Umgebung. Die aus dem Projekt resultierenden Empfehlungen für (Gestaltungs-)Richtlinien sollen PlanerInnen und ArchitektInnen helfen, bereits im Planungsprozess Beleuchtung, Farb- und Materialkombinationen barrierefrei abstimmen zu können.

Fördergeber:
FFG im Rahmen des Programms „Mobilität der Zukunft“ 2. Ausschreibung

Rolle BSVÖ:
Externe Expertin DI Doris Ossberger

Partner:
WU Wien, Institut für Transportwirtschaft und Logistik (Projektkoordination); TU Wien, Institut für Bauphysik und Bauökologie; TSB, Technik für Sehbehinderte und Blinde; Hilfsgemeinschaft der Blinden und Sehschwachen Österreich; Kalibrier-, Messtechnik und Lichtlabor der Stadt Wien – MA39; ÖBB; Wiener Linien; externe Expert/innen

Weitere Informationen:
Website in Arbeit

Kontakt:
Mag. Christian Vogelauer

zurück